Skip to content

nerviger Spam

Jeder kennt ihn ... jeder hasst ihn. Spam ist im Internet so präsent und nur dank guter Filter, sei es bei E-Mail oder Webseiten lässt sich die Flut ertragen. Auch das Blog hat so einen schönen Filter, aber wegen Datenschutzbestimmungen darf er eigentlich nicht eingesetzt werden. Das Problem beschreibt Mitch auch schon in seinem Blog. Das gleiche wurde auch innerhalb des Web-Teams geführt, und es wurde sich entschieden, den Filter abzuschalten.

Jetzt trudelt hier täglich Spam ein, der weggeschmissen werden muss und dabei versuche ich echte Kommentare nicht mit wegzulöschen. Ich entschuldige mich schonmal dafür,d ass mir das wahrscheinlich bereits passiert ist. Wenn also mal ein Kommentar nach einem Tag nicht erscheint, bitte einfach nochmal schreiben. Wir mussten hier noch nie einen Nicht-Spam Kommentar entfernen, anscheinend sind die Besucher des Blogs zivilisiert genug.

Ich überlege immer wieder, ob wir nicht doch den gleichen Weg wie Mitch einschlagen sollten und einen Datenschutzhinweis anzeigen. Das würde den Admin-Aufwand wieder sehr verringern und wahrscheinlich auch weniger Fehler produzieren.

Aber auch im Forum taucht immer mal wieder irgendwelche doofer Spam auf. Gerade der Gästebuch - Bereich ist ziemlich stark davon betroffen.

Ich frage mich nur immer, was die ganzen Spammer davon haben. Alle Welt ist davon genervt, innnerhalb der Blogs wird er sowieso nie angezeigt. Das einzige was passiert sind solche blöden Probleme. Es wird Zeit, dass die Lösungformel gegen Spam gefunden wird!

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

hergen am :

Was die Spammer davon haben? Ganz einfach: Wenn auch nur jeder zehntausendste Leser in der vom Spammer gewünschten Weise reagiert, bedeutet das bei Zigmillionen von automatisch versandten Botschaften immer noch einen satten Gewinn, ein grosses Botnetz, oder was auch immer die Intention war.

Ich glaube auch nicht, daß sich ein Patentrezept dagegen finden wird. Im Gegenteil, gewisse Entwicklungstendenzen im Netz (Web2.0, scriptverseuchte Webseiten, Webbrowser als email-Client, etc.) eröffnen den Spammern immer neue Betätigungsfelder.

Maria am :

Das funktioniert vielleicht bei Mail-Spam aber bei Spam der sowieso nie gesehen wird, wie hier bei Blog-Kommentaren hat doch wirklich nie jemand was davon. Und es wird wohl kaum noch ein Blog geben, das Kommentare automatisch erlaubt. Das wäre ja sofort vollständig unnutzbar.

hergen am :

Da gilt genau das gleiche Prinzip: Von unzähligen automatisch vollgespammten Blogs lässt ein gewisser Prozentsatz eben doch ungeprüfte Kommentare zu, und diese haben wiederum einen gewissen Prozentsatz an neugierigen Usern (und Admins!), die auf jeden dahingeworfenen Link erstmal blind draufclicken.

Natürlich sind "kleine" Blogs wie unseres nicht unbedingt das Primärziel, aber die Spammer werden sich wohl kaum die Mühe machen, ihre Bots in der Richtung mit KI auszustatten.

Jan am :

Es gibt eine (sogar technische) Möglichkeit, den Spamsumpf trockenzulegen. Man muss ein paralleles Botnetz hochziehen und die Spamnachrichten exakt nachmachen. Nur halt das Geld muss letztlich in andere Taschen fließen. Konkurrenz hat noch jeden kaputtgemacht.

(Dass mach ich allerdings erst, nachdem ich mindestens zwei Bananenrepubliken erobert habe, denn ich brauche dann eine größere Armee, die der der Mafia was entgegensetzen kann.)

mitch am :

Gemäß der alten Weisheit "soziale Probleme kann man nicht mit technischen Mitteln lösen" wird uns die Spamproblematik wohl noch einige Zeit erhalten bleiben.

Ansonsten ist wohl gerade das Gästebuchforum deshalb so stark betroffen, weil man da ohne Anmeldung posten darf.

ranma am :

Apropos Gästebuchforum, da hab' ich gerade erstmals reingeschaut, wie das überhaupt aussieht.
Geht es vieleicht irgendwie in phpbb die Automatische Sortierung für das Unterforum umzudrehen? (Also neueste Nachrichten zuerst)
Der normale Forenstandard ist doch sehr sinnfrei in einem Gästebuch, das bis 1998 zurückgeht. Zumindest finde ich es doch sehr komisch dort zuallererst von den ältesten Beiträgen begrüßt zu werden...

mitch am :

Ist mir noch gar nicht aufgefallen, ich lese immer eingeloggt und da nur über "neueste Beiträge".

Ich kann ja mal gucken, ob es da einen Schalter für gibt. Vermute ich aber nicht. Ich hab ja nicht mal die Einstellung "Artikel mit mehr als 300 Links" ablehnen gefunden, aber vermutlich gibt's das auch nur im Blog und nicht im Forum.

mitch am :

nope, die Option gibt's nicht.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!