Skip to content

FUNime 64 ist versendet!



Eigentlich bin ich lieber Tiefstapler. Auch stinkt Eigenlob ja bekanntlich zum Himmel. Ich habe mir aber nach langer Zeit mal wieder die aktuelle FUNime vorgenommen und tatsächlich gelesen. Ist wohl so eine Zeitungsmacher-Krankheit, dass man nach etlichem Durchgucken der aktuellen Layout-Vorschauen nicht mehr so richtig Lust auf das fertige Heft hat. Diesmal hab ich absichtlich nicht vorher hingeguckt.

Erster Eindruck: Irgendwas ist anders. Ich hab's durch einen Vergleich mit vorigen FUNimes herausgefunden. Wenn ihr die FUNime in der nächsten Tagen in Händen haltet könnt ihr euch ja auch mal auf die Suche machen. Daher halt ich jetzt auch meine Klappe dazu.

Zweiter Eindruck, noch ein Suchbild: Welches Foto passt nicht zu den anderen? Mann, bin ich dick! Vor allem, was hat das Bild vom AnT-Stand auf der Connichi zwischen den Cosplay-Fotos auf der zweiten Seite zu suchen? So fotogen bin ich doch gar nicht. Klemm nicht mal gern hinter der Kamera.

BUG, noch dazu prominent im Inhalt. Zumindest denke ich nicht, dass die Animagic sich mir zu Ehren in JAnimagic umbenannt hat. Überhaupt, was mir beim Inhalt auffiel: Wir haben einen fiesen Lag aufzuholen gehabt. Viele gute Artikel waren offensichtlich schon frühzeitig da, allerdings nicht genug, um das Heft früher vollzukriegen. Umso mehr ist jetzt drin. Ganze 30 Seiten Anime-Reviews, 3 Spiele-Reviews und zwei zu Mangas. Dazu noch unsere Rubriken und ein wenig Conhopping. Den genauen Inhalt des Hefts schreibe ich am Abend auf die Tomodachi-Hauptseite und die Bestellseite.

Einzelne Artikel, die mir besonders auffielen:

Karsten hat es in seinem Artikel über die Entwicklung der Surround-Receiver gut auf den Punkt gebracht, was die FUNime von anderen Veröffentlichungen abhebt - nämlich der Bezug zu den speziellen Notwendigkeiten unseres Hobbies (z.B. problemlos Anime-BluRays mit 24p abspielen zu können) und die Unabhängigkeit unserer Bewertungen von der Geräteindustrie. Karsten macht das nämlich ganz ohne Teststellungen, sondern bedient sich stattdessen aus dem Gerätepark, den er im Zuge längerer Heimkino-Erfahrung und Marktübersicht sowie gezieltem Abwägen und Kaufen sowieso hat. Vielleicht sollten wir aber dennoch in einer der nächsten FUNimes mal wieder eine breite Übersicht über die Gerätevielfalt im Markt machen.

Sehr schön auch der ausführliche Artikel von Robert über die DVD-Neuveröffentlichungen der Anime-Klassiker "Die wilden Schwäne", "Die zwölf Monate", "Die Schatzinsel" und "Die wunderbaren Abenteuer des Hans Christian Andersen". Vielleicht nicht ganz unsere Zielgruppe, aber vermutlich das fundierteste, was jemals über diese schönen Kinderfilme geschrieben worden ist. Wobei ich Roberts Urteil über die völlig fehlende Zielgruppe für "Die wunderbaren Abenteuer des Hans Christian Andersen" nicht teile: Der Film war hervorragend geeignet, mich in eine euphorische, psychedelische Stimmung hineinzuversetzen, Voraussetzung waren dazu nur erheblicher Schlafentzug und leichte Kopfschmerzen. Vermutlich bin ich aber auch einfach grundsätzlich nur zu wirr im Kopf.

Wirrnis ist das richtige Stichwort für die Infoboxen: Was ist der Unterschied zwischen den Regioncodes "AB", "A und B" und "Codefree"? Was ist, wenn gar kein Regioncode dasteht? Leute, wenn ihr schon Infoboxen für das Wichtigste auf einen Blick macht, verwirrt die Leser doch nicht so.

Etwas noch zum Spielereview von Elias. Nach seinem Verriss, anders kann man es wohl nicht nennen, von "Naruto Shippuden: Ultimate Ninja Storm 2" in FUNime 62 habe ich mich schon gar nicht mehr getraut, bei Bandai jemals wieder um Rezensionsexemplare anzufragen - letztendlich auch egal. Umso erstaunter war ich jetzt über das überschwengliche Lob für "Tales of Vesperia". Am Publisher kann es nicht liegen, auch wenn das Ding in der EU von Atari verkauft wird. Ich will unser hoffnungsvollstes junges Redaktionsmitglied Elias nicht zu sehr für die extremen Schwankungen seiner Bewertungen kritisieren, vielleicht hat er einfach nur eine feine Antenne sowohl für Gold als auch für Dreck. Wenn's stimmt, sollte er das bei seiner Berufswahl unbedingt beachten.

Das war es mit meinem Eindruck von der neuen FUNime. Sie wird wie gesagt am Montag bis Dienstag bei euch im Postkasten liegen, solltet ihr so schlau gewesen sein, sie zu abonnieren, oder im AnT Mitglied zu sein. Ansonsten könnt ihr das Heft auch später noch einzeln bestellen, wir haben mal wieder ein paar Exemplare mehr gedruckt.

Zur Bestellseite

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Karsten Schubert am :

Also, was die Regioncodes angeht:
DIese geben wir im allgemeinen nur bei Blu-rays an, weil es dort ein heilloses Chaos ist und die allermeisten PLayer nur ihren festgelegten Code haben und nicht gewechselt werden können.
A sind USA, Kanada und Japan, während B Europa, Australien und Südafrika sind, während C mehr oder minder für den Rest steht. Das könntew ich zwar auch noch prüfen, aber für uinsere Leser ist es wohl kaum eine relevante Region. Daher ist es meist den Aufwand nicht wert. Es gibt nur wenige Ausnahmen, wenn zum Beispiel ein Hersteller von sich aus ABC angibt, wie es zum Beispiel bei den deutschen Blu-rays von "Samurai Girls" der Fall ist.

Elias am :

Eine sehr schöne Vorschau/Bewertung von dir Jan ^^!

Macht mich noch neugieriger auf die Funime als ich eh schon immer bin.

Ich möchte noch kurz Stellung zu dem Absatz nehmen, wo es um meinen Spieleartikel zu Tales of Vesperia geht:
Jan hat durchaus recht, man kann nur überrascht sein, wenn man vorher meinen Artikel zu Storm 2 gelesen hat.
In Wirklichkeit bin ich eigentlich ein absoluter Kriktiker was Games angeht, besonders was Neuerscheinungen der letzten 3 Jahre angeht. Dennoch habe ich Kritikpunkte bei Tales of Vesperia fast vergeblich gesucht... Klar in manchen Kameraeinstellungen bewegten sich besonders lange Haare oder Ähnliches durch andere Gegenstände durch... aber diese unwichtige und absolut nicht vom Spielspaß abringende Kleinigkeit in den Artikel zu schrieben hat mir zu sehr widerstrebt.
Auch das Treppen nicht realistisch abgelaufen werden hätte ich vielleicht erwähnen können... aber auch das ist so extrem nebensächlich gewesen...

Tja deswegen hatte ich nur Lob übrig und soweit ich mich erinnere nur kritisiert das bei uns die PS3 Version nie erschienen ist, was aber auch nicht wirklich zum Spielreview dazugehört, weil es ja auch keinen interessiert.

Storm 2 war einfach wirklich schlecht und was mich am meisten geärgert hat ein extrem schlechter Nachfolger von Storm 1, welches einfach um Welten besser war, ich hab echt keine Ahnung was sich die Entwickler dabei gedacht haben O.o
Ich habe auch viele andere Narutospiele parallel getestet oder mangels Konsole manchmal zumindest Kritiken gelesen und Gameplayvideos angesehen. Außerdem habe ich alle bisher erschienen japanischen Anime Folgenn zu Naruto gesehen... somit hatte ich auch durchaus genügend Wissen für die Bewertung. Das alles half nichts, ich konnte kaum Positives finden..
Ich fand es ja auch sehr nett das das Spiel zum testen gleich gesponsert wurde, aber lügen wollte ich deswegen nicht... Wäre es Storm 1 gewesen hätte es ganz anders ausgesehen.
.. nach wie vor auch unbegreiflich, warum die PS3 Variante keine HD Auflösung unterstützt und die XBox360 schon warum omg????

Naja so viel dazu XD.
Gibt es eigentlich Vorschläge für meinen nächsten Artikel? Wie wäre es zum Beispiel mit League of Legends oder Minecraft?

Jan am :

Wie gesagt, du sollst ja schreiben, was du gut und was du schlecht findest. Das machen wir auch nicht von irgendwelchen Teststellungen abhängig. Ich verstehe auch Zeitschriftenredaktionen nicht, die so etwas machen. Stattdessen sollte man lieber den Mantel des Schweigens über schlechte Produkte legen. Das Naruto-Spiel ist uns ja praktisch aufgedrängt worden, da hab' ich sowas auch schon geahnt. Nur über den Grad der Vernichtung war ich verwundert. Zerbrechliches Zeug, das.

Welchen Artikel du als nächstes Schreiben willst, kannst du dir doch selbst aussuchen!

Jenni am :

Jan schrieb:
Zweiter Eindruck, noch ein Suchbild: Welches Foto passt nicht zu den anderen? Mann, bin ich dick! Vor allem, was hat das Bild vom AnT-Stand auf der Connichi zwischen den Cosplay-Fotos auf der zweiten Seite zu suchen? So fotogen bin ich doch gar nicht. Klemm nicht mal gern hinter der Kamera.

Aufklärung: Ich wollte doch zumindest zeigen, wie/das der AnT auf der Connichi präsent war, leider habe ich kein besseres von dem Stand gefunden -_-´ sorry. Aber ich finde das Bild bringt ein bisschen den eindruck wieder, wie fülle es immer mal war an unserem Stand. Und das Preiseangeln war ja echt ein Magnet. Das kann man bei einem weiteren Stand auf ner Con wieder machen :)

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Formular-Optionen