Skip to content

Newsletter reloaded

Newsletter-Oni


So. Ich hab mich mal hingesetzt und einen kleinen Konverter geschrieben, der unseren Email-Newsletter ins HTML-Format übersetzt.



(Jetzt folgt Technobabble, bitte überlesen wer sich dafür nicht interessiert...)
Naja, soo klein ist das Ding nun auch wieder nicht, 1000 Zeilen Tcl-Skript. Funktioniert aber recht gut. An manchen Dingen scheitert er noch, z.B. an der US-DVD-Sektion in Newsletter Nr. 453 und an den ganz alten Nummern. Die waren ja auch noch nicht nach einem bestimmten Schema formatiert. Jedenfalls gibt es zwei Rückfallebenen. Falls der Konverter es selbst mitbekommt, dass da was nicht stimmt, schaltet er automatisch auf die Textversion zurück. Im Falle unbekannter Sektionen zum Beispiel. Ansonsten kann man auch von Hand auf das Textformat schalten.



Jedenfalls hoffe ich, dass das neue Format gut ankommt. Inhaltlich war der Newsletter nämlich schon immer sehr gut. Als erste Erweiterung ist geplant, die einzelnen Unterpunkte auf der Hauptseite in der "Aktuelles"-Spalte direkt zu verlinken. Dann will ich auch noch Bilder ermöglichen, anfangen könnte man da ja mit kleinen Icons, die auf bestimmte Schlagworte in den Absätzen reagieren. Immer her mit den Vorschlägen!

FUNime 60 in der Druckeri

Die 60. FUNime liegt in der Druckerei. Wenn alles gut geht, wird sie in knapp 2 Wochen offiziell erscheinen.

Zur Überbrückung hier schon einml das Cover:

Erste Kirschblüten des Jahres in Ueno



Gestern habe ich in Ueno die ersten blühenden Kirschbäume des Jahres gesehen. Normalerweise denkt man bei Japan und Kirschblüte ja eher an ende März bis anfang April, was die Hauptsaison für die Kirschblüte ist. Aber es gibt eben doch sehr viele verschiedene Zierkirscharten, die je nach dem früher (wie jetzt hier anfang Februar) bis sehr spät (gesehen in Kyoto im November) blühen. Die hier auf dem Foto zu sehenden sind 'Kanzakura' (Prunus Kanzakura) wie man auf dem etwas schlechten Foto des verblassten Namensschildes lesen kann wenn man der Katakana mächtig ist. ;)

Mangabibliothek Reloaded

Auch dieses Jahr wird es auf dem Anime Marathon wieder eine Mangabibliothek geben. Das bedeutet, dass unsere Gäste und Helfer selber dafür sorgen, dass die Regale prall gefüllt sind - indem sie ihre eigenen Bücher den anderen Conbesuchern zum Schmökern zur Verfügung stellen.

Wir hatten die Verwaltung der Bücherspenden letztes Jahr schon elektrifiziert, aber aufgrund eines erzwungenen Plattformwechsels mussten wir dieses Jahr eine neue Verwaltungssoftware schreiben. Die neue Manga-DB nähert sich langsam der Fertigstellung. Hauptsächlich fehlen noch Administrationsfunktionen, von denen der Otto-Normal-Spender sowieso nichts bemerkt.

Also, obwohl wir uns noch im Testbetrieb befinden und mit der Datenbank noch nicht mal auf den offiziellen Vereinsserver umgezogen sind: Das Eintragen der Mangas funktioniert schon, das System läuft soweit stabil und wir werden die erfassten Daten nicht wegschmeißen, sondern für den Echtfall verwerten. Wer also schon weiß, dass er zum Marathon kommt und Mangas für die Bibliothek beisteuern möchte, der kann einen Zugang zu der Datenbank bekommen und seine Mitbringsel dort erfassen. Schreibt einfach eine Mail an: mangadb ätt tomodachi.de

Das ganze ist nicht völlig uneigennützig: Ich brauche reichlich eingetragene Mangas, um die Wer-soll-was-mitbringen-Automatik auch mal auf einem umfangreichen Datenbestand auszuprobieren :-)

Es tröpfelt vor sich hin...

Zugegeben, es ist erst drei Tage her, seit wir den Cosplay-Foto-Wettbewerb gestartet haben, und er läuft ja auch noch bis zum 19.2. Aber eigentlich hatte ich mir mehr Feedback erhofft. Immerhin, ein paar Bilder sind schon eingetrudelt, aber wenn das so weitergeht, wird es vermutlich nur Gewinner geben.

Was ist los? Sind euch die Preise zu poplig? Kein Foto im Nintendo-Cos zur Hand?

Noch einen Hinweis an die Fotografen: Ihr dürft zwar nicht mit den Bildern anderer Leute mitmachen, aber es wäre doch nett, wenn ihr die, die ihr fotografiert habt, mal ansprecht: "Heh, ich habe da doch mal ein Foto von dir im Cos gemacht, das ist toll geworden. Damit könntest du jetzt was gewinnen, guck dir mal die Seite da an. Soll ich dir das Bild schicken, so dass du es weiterschicken kannst?" So habt ihr gleich einen Stein im Brett für das nächste Foto.

UPDATE: Fazit Coverwettbewerb (Valentinstag)

Tja, das war er, mein erster und definitiv letzter Versuch, über die offiziellen Animexx-Wettbewerb-Seiten einen Fanartwettbewerb zu starten.
Ich war ja eh nie wirklich überzeugt. Doch auf dem letzten Marathon hat mich eine Teilnehmerin überzeugt, es doch noch einmal zu versuchen. Die allgemein schlechten Erfahrungen mit Fanartzeichnern (unzuverlässig, unpünktlich etc) konnte sie kaum glauben. Da ich selbst das ganze bisher auch nur halbherzig gemacht habe (vermutlich habe ich hier wirklich auch einen viel zu hohen Anspruch), habe ich dem ganzen also noch eine Chance geben wollen. Sie sagte mir, dass für die meisten Zeichner es ein Traum sein soll, eines der eigenen Bilder in einem Magazin, und sei es noch so klein, abgedruckt zu sehen.
Also Wettbewerb gestartet und als Preis halt die Veröfentlichung als Cover, ein Jahresabo und auf Wunsch auch ein Zeichnerspecial mit den eigenen Arbeiten. Insgesamt also etwas, was laut obiger Aussage durchaus interessant sein soll.
Tja, lange rede kurzer Sinn, 7 Bilder haben wir erhalten. Da nicht alle als Mail eingingen, sondern über die Mexx-Server hochgeladen werden, kann ich auf einige leider noch nicht zugreifen, da Wettbewerbbilder offensichtlich auch erst von irgend wem freigeschaltet werden muss.
Insbesondere diese Freischaltung hat mich zur Überzeugung gebracht, die Animexx-Wettbewerbsfunktion nicht mehr zu verwenden.
Und offensichtlich sind die Zeiten von Ruhm und Ehre ebenfalls vorbei. Die Fanartzeichner wollen augenscheinlich doch etwas mehr.
An der Stelle ein großes Dankeschön an die Teilnehmer, die ein Bild angefertigt haben. Sobald die Bilder freigeschaltet sind, werden wir beraten, welches Bild gewonnen hat.


UPDATE: nach der Verlängerung des Wettbewerbes sind bisher mindestens 3 weitere Bilder eingetrudelt. Insofern würde ich diesen Wettbewerb wieder als Erfolg werten. Insbesondere wo aller Vorraussicht nach geeignete Titelcover und Backcover mit unter den Einsendungen sein werden! Zeichnern geht es also wie den normalen Artikelschreibern: Alles wird auf den letzten Drücker gemacht :-)
Nunja, das sind wir bei der FUNime ja gewohnt :-)
Und damit sind einige Behauptungen und Schlüsse aus meinem Originalposting nicht aufrecht zu erhalten. Puuuuhhhh... mein Glaube an die Menschheit ist gerettet :-)


2. UPDATE: Nachdem der WB jetzt an einer etwas bevorzugten Stelle zu sehen war, sind die Einsendungen explodiert. Mittlerweile haben wir 20 Einsendungen.
An der Stelle auch ein grosses Dankeschön an Tobias vom Animexx für die gute Unterstützung! wenn wir eine Entscheidung getroffen haben, schiebe ich ein Extra- Fazit hier im Blog rein, als separaten Blogeintrag.

JAL ist Pleite

Die japanische Regierung ist knallhart: Zum ersten Mal treibt sie ein der öffentlichen Hand nahestehendes Unternehmen in die Insolvenz: JAL, die größte japanische Fluglinie.
Offensichtlich hat die Regierung angesichts klammer Kassen und versickerten Notkrediten die Reißleine gezogen.
Analog zum Vorgehen der USA bei GM wird eine staatliche Sanierungsgesellschaft die Rettung und Konsolidierung betreiben.
Als Retter tritt übrigens der Milliardär Inamori auf, seines Zeichens Gründer von Kyocera (Kyoto Ceramics). Es ist nicht anzunehmen, dass dieser nur Yen-Milliardär ist...

Hatsumōde beim 'Lucky Star Schrein', dem Washinomiya-schrein

Heute war ich zum Hatsumōde (dem ersten Schreinbesuch des Jahres) beim Washinomiya-schrein in Saitama. Seit er vom Animationsstudio als Vorbild für das Haus der Hiragi-schwestern aus Lucky Star genommen wurde hat das den Besucherzustrom (vor allem auf Seite der Animefans) wohl stark verstärkt.

Zunächst einmal habe ich wie Zyl von hontouni.com beim Bahnhof Kasukabe halt gemacht um dort ein Foto zu machen, da auch dieser im Opening vorkommt. Wie man sieht hat der Westausgang mittlerweile ein Vordach bekommen.



Leider war es schon etwas spät, deshalb habe ich mir den doch nach der Karte etwas längeren Weg zum ebenfalls zum Vorbild genommenen Schuleingang gespart und bin direkt weiter nach Washinomiya.



Die Stadt bzw. die Geschäftsleute in der Gegend um den Weg zwischen Bahnhof und Schrein nutzen offenbar den Rummel um Lucky Star:
(Links: Infos zur 'Lucky Star pilgrimage im Fenster eines Ladens gegenüber dem Bahnhofsausgang; Mitte: Die Hīragi-schwestern flankieren die 'Cosmos fureai road' auf dem Weg zum Tempel; Rechts: Auch ein Sobaladen an der Straße hat sein Menü entsprechend angepasst)

Infos zur 'Lucky Star pilgrimage im Fenster eines Ladens gegenüber dem BahnhofsausgangDie Hīragi-schwestern flankieren die 'Cosmos fureai road' auf dem Weg zum TempelAuch ein Sobaladen an der Straße hat sein Menü entsprechend angepasst

Im Schrein selbst fallen vor allem die vielen Wunschplaketten (Ema) auf, bei denen hier Motive mit Animecharakteren vorherschen.

Ema im Washinomiya-schrein

Ich habe es mir dann nicht nehmen lassen auch mein eigenes Ema zu kaufen (1000 Yen, ca. 8 EUR), mit einem Wunsch zu beschreiben und aufzuhängen:

今年も桃井はるこがドイツに来ますように

Frohe Weihnachten und so...

Als erstes mal ein Herzlichen Glückwunsch zum zweitausendundneunten Geburtstag an den ollen Jesus.
Und wem der ganzen Bibelkram egal ist, ein paar schöne entspannende Tage. Geniesst den morgigen freien Tag, nächstes Jahr ist Weihnachten nur ein normales Wochenende :(
Vielleicht liegt ja für den einen oder anderen ein nettes Anime-Gimmick unterm Baum.
Man kann auch mal kurz das Jahr rekapitulieren...
Also da wären:
1. Die FUNime ist das erste Jahr ohne grosse Animexx-Unterstützung auf dem Markt.
2. Der DVD-Nachfolgekrieg zwischen HD DVD und Blaustrahler ist entschieden. Gewonnen hat die alte DVD.
3. 3D ist in aller Munde, naja, eher im Auge (und wegen der obligatorischen Brillen auf der Nase
4. Die Anime-Krise hat endgültig den deutschen Markt errreicht: Anime Virtual flüchtet unter einen japanischen Schutzschirm und zahlt mit dem Verlust der Eigenständigkeit und mit OVA Films muss der älteste Anime-Hersteller Insolvenz anmelden.
5. Der AnT hat in 12 Jahren 60 Ausgaben der FUNime produziert.
6. ...

OLG Dresden: EPG Anbieter müssen zahlen

Über den Heise Ticker kam die Nachricht, dass das Oberlandesgericht Dresden entscheiden hat, dass der VG Media (die Verwertungsgesellschaft der Privatsender, eine Vergütung zusteht, wenn Inhalte der Sender für elektronische Programmführer oder -zeitschriften verwendet werden.
Als damals das Landgericht Leipzig entschieden hat, brach hier ja schon eine Diskussion aus, ob dies Konsequenzen für den TV-Planer des AnT haben könnte.
Meines Wissens hat der Animexx damals entschieden, ihren TV-Planer einzuschränken.
Der AnT hat bis heute einen TV-Planer.
Und wer das Urteil liest, wird merken, dass es absolut keinen Grund gibt, den AnT-TV-Planer einzuschränken, wenn man einige wenige Dinge beachtet:
1. Es sollten keine Programmbeschreibungen der Sender übernommen werden
2. Es sollten keine Zusatzinformationen der Sender übernommen werden
3. Aktuell bezieht sich das Ganze auf die Sender RTL, Sat.1, ProSieben, N24, RTL II, n-tv, MTV und DSF
Programmanfangszeiten, FSK-Freigaben, Sendetitel erfüllen nicht die Schöpfungskriterien und dürfen bedenkenlos verwendet werden. Auch eigene Sendebeschreibungen sind problemlos (z.B. unsere Episodenbeschreibungen). Aufpassen muss man, wenn man versucht, die vom Sender überlassenen Infos selbst neu zu verfassen. Dies würde sofort lizenzpflichtig werden.
Das TV-Team muss hier besonders prüfen, wenn Infos von Dritten eingereicht werden, ob diese Infos von Informationen der Sender abgeleitet wurden.

Fazit: Die Entscheidung tangiert den AnT nur peripher. Uns obliegt nur eine genauere Prüfungspflicht.

FUNime 59 beschädigt

Nun hat es auch uns einmal erwischt. Die Lieferung aus der Druckerei kam auf einer zerbrochenen Palette zu uns. Der Schaden hatte zur Folge, dass 4 von 20 Kisten mit den druckfrischen Heften ebenfalls so beschädigt waren, dass diese Hefte nur noch entsorgt werden können.
Auf die pünktliche Auslieferung an unsere Leser wird dies jedoch keine Auswirkungen haben.
Abzuwarten bleibt, wie schnell die Druckerei den Schaden reguliert.

Animexx diskriminiert die FUNime

Junge, Junge...
Noch im Februar diesen Jahres, auf der HV des Animexx habe ich mir eigenhändig das OK der Mexx-Leitung geholt, auch über deren Seite z.B. Cover-Wettbewerbe ganz offiziell einreichen zu können.
Jetzt wollte ich das zum ersten Mal tun und was gibt es als Antwort? Sorry geht nicht, Wettbewerb verstößt gegen die Regeln.
Dreh und Angelpunkt ist der Passus, dass sämtliche Einsendungen ausschliesslich über die Mexx-Seite hochgeladen werden dürfen. Was automatisch alle ausschließen würde, die z.B. keine Möglichkeit des Hochladens haben, die z.B. ihren Beitrag per Post einschicken wollen oder gleich eine Druckbare Version z.B. im Photoshop Verfahren.
Natürlich kannte ich diesen Abschnitt in den Regeln. Aber in dieser Regel gibt es eine Ausnahmemöglichkeit: 'Die Einsendung zu den Wettbewerben erfolgt über diese Seite und nicht per E-Mail oder sonstige Seiten. Ausgenommen sind offizielle Wettbewerbe von offiziellen Firmen."
Nun ja, wie offiziell muss man es denn noch machen?
Ich persönlich empfinde das jedenfalls als offenen Affront.
Ich werde das jedenfalls noch einmal einreichen, diesmal über die FUNime-Seiten. Ist halt schade, da über diesen Kanal natürlich wesentlich weniger Einsendungen uns erreichen werden.

Hier die Wettbewerbsanzeige im AnT-Forum.

UPDATE: Der Animexx hat den Wettbewerb übrigens im 2. Anlauf erlaubt. Meinen paranoiden Verdacht eines wissentlichen Affronts würde ich damit nicht mehr aufrecht erhalten!

FUNime 59 planmäßig

Die FUNime 59 ist planmäßig auf dem Weg in die Druckerei.
In ca. 14 Tagen wird sie an alle Bezieher verschickt werden.
Hier zur Einstimmung schon mal das Cover: