Skip to content

Die oHV 2011 war erfolgreich

Uiuiui, was für ein Tag.
Die Hauptversammlung, das höchste Organ unseres Vereins traf sich gestern im Avalon Königshof Hotel in Königslutter am Elm. Wem das bekannt vorkommt, dort fand vor 3 Jahren und findet nächstes Jahr der Anime Marathon statt.

18 Mitglieder waren angereist, davon ein Münchner, 3 Hamburger, 2 Berliner, 3 Brandenburger und 9 Mitglieder aus Niedersachsen.

Es wurden spannende Sachen berichtet, von der Präsenz des Vereins auf der Connichi und anderen Cons, von einer größeren Verbreitung der FUNime, von neuen Ideen des Präsidenten, von dem was gut lief, und was weniger gut lief. Das Webteam hat einige Schritte geplant, die die Webseite leichter wartbar machen werden, einige Gimmicks einbauen für die Besucher, der Präsident muss sich nachdem er dies umzugsbedingt und wegen seiner beruflichen Sebstständigkeit und damit einhergehendem Zeitmangel immer vor sich hergeschoben hatte, nun mit einigen Altlasten beschäftigen um die Finanzen wieder astrein zu bekommen. Für den nächsten Marathon gibt es einige gute Ideen für neue Highlights und auch sonst hat sich viel getan.

Der Vorstand wurde entlastet und danach komplett wiedergewählt und somit im Amt bestätigt. Beisitzer wie in einem Satzungsänderungsantrag vorgeschlagen wurden nicht wieder eingeführt.

Die Satzung wurde geändert, es sind einige Restriktionen entfallen und es wurde entschieden zukünftig die HV jährlich stattfinden zu lassen, auch in der Hoffnung, nicht mehr so lange zu brauchen, denn gestern lief die Hauptversammlung von 12 bis 22:20 Uhr, nur kurz unterbrochen von einer Pause zum Abendessen.
Und die vielen investierten Stunden haben sich absolut gelohnt.

Eine kleine Sensation gibt es bei der FUNime. Da Jenni sich damit übernommen hatte und das Layout bei Stephan verbleibt, hat sich Ron bereiterklärt erstmal für ein Jahr zu testen, ob er den reinen Layoutbefreiten Posten als Chefredakteur wieder auf die Reihe bekommt (neben seiner Berufstätigkeit, dem Pendeln, seiner Vaterrolle und seinen anderen Verantwortungen in Haus und Hof) und das Team der FUNime sieht dem nächsten Jahr entgegen, in der frohen Erwartung und dem neuen Mut wieder regelmäßig ein neues Heft herausbringen zu können.

Es wurden einige Schritte abgesprochen, um mehr Mitglieder zum interagieren zu bekommen, die in den nächsten Tagen und Wochen umgesetzt werden sollen.

Um die Kommunikation zu verbessern wurden einige Ideen geäußert und ich persönlich habe mich dazu bereiterklärt mich diesem Problemfeld zu widmen. Offensichtlich sind einige unserer Vorstandsmitglieder und unser Marathon- Chef wie sie nun zugaben absolute Mailmuffel und kommunizieren am liebsten telefonisch.
Glücklicherweise ist unser alter neuer FUNime- Chefredakteur ein sehr kommunikativer Mensch, sodass zu erwarten ist, daß zumindest in diesem Ressort sehr bald alles wieder seinen gewohnten Gang laufen wird.
Und Fakt ist, daß er schon heute morgen sich wieder in der Redaktions- ML zu Wort gemeldet hat und es auch schon Reaktionen darauf gibt, sodass dort sicher sehr schnell wieder Leben einkehren wird.

Insgesammt bleibt zu sagen, daß alle sehr gesittet miteinander umgingen- wie immer seit 2001- es keine Verbalattacken, keine persönlichen Beleidigungen und keine unangemessen lauten Meinungsäußerungen gab.
Selbst die von einigen im Vorfeld befürchtete Schlacht zwischen Jan und Ron blieb komplett aus.

Alle, sowohl Ron, der einige Satzungsänderungsvorschläge wieder zurückzog, als auch Bernhard, der einige seiner Änderungsvorschläge bereit war im Wortlaut abzuändern, waren kompromissbereit und durch die Möglichkeit der persönlichen Aussprache hat sowohl Jan nun einiges von dem verstanden, was Ron auf die Palme getrieben hat, umgekehrt hat auch Ron einige der Äußerungen von Jan nun besser, oder erstmals verstanden, und am Ende waren alle erleichtert, alle gaben sich die Hand, man verließ das Hotel mit dem frohen und zufriedenen Gefühl viel erreicht zu haben, einiges angestoßen, mehr Ruhe und Ordnung in alles gebracht zu haben und auch mit der Vorfreude auf einige der Projekte, die angestoßen wurden und sich nun in der Vorbereitung befinden.

Ich jedenfalls habe mir einige Sachen notiert, werde mich bemühen einige Sachen ins Rollen zu bringen, andere nach Kräften zu unterstützen und auch Ideen für eigenes sind mir während der HV gekommen. Und natürlich werden auch die, die uns letztes Jahr auf dem AM vermisst haben wieder bedacht werden, ich biete wieder meine Workshops an und alles sieht danach aus, daß wir wieder eine Teestube in gewohnter Qualität und mit noch mehr tollen Leckereien anbieten werden.

Bald steht wieder die FUNime an, und Ideen für neue Artikel habe ich auch, ebenso die neue, frische Motivation um wieder loszulegen. Ich glaube das Jahr 2012 wird für uns als Verein ein ganz besonderes.

Ich freue mich alle lieben Tomodachi, die gestern auf der HV waren auf dem AM 2012 wiederzusehen und natürlich auch alle anderen und wünsche allen einen ruhigen Sonntag. Den haben wir uns nach dieser durchweg erfolgreichen HV 2011 redlich verdient. :-)

die 1000 Euro für 1000 Vereine Aktion

Die deutsche Großbank Ing. DiBa führte vom 15. Oktober bis 15. November die Aktion "DiBaDu und Dein Verein" durch. Alle Vereine unabhängig von Sparte, Größe, regional oder überregional konnten sich bewerben und dann wurde abgestimmt.

Also hab ich mir gedacht, das wäre ne nette Aktion um den Anime no Tomodachi bekannter zu machen und mit ein bisschen Glück 1000 Euro für die Vereinskasse zu bekommen.

Ich habe eine den Anforderungen entsprechende Beschreibung mit schnell zusammengesuchtem Bild (etwas das für nicht- Animefans aussagekräftiger ist, als das offizielle Vereinslogo) eingereicht und dann begann das Bangen ob diese angenommen wird. Doch alle Befürchtungen waren umsonst, schon am nächsten Tag wurde sie freigeschaltet und es konnte abgestimmt werden. Zu dem Zeitpunkt waren gerade mal 700 Vereine angemeldet und ich dachte das würde ganz leicht werden.

Doch es wurde eine ungeheure Welle, und zum Schluss waren es sage und schreibe satte 19327 Vereine!!

Mit immerhin 41 Stimmen haben wir es geschafft auf Rang: 12437 zu kommen, zum Vergleich: für Platz 1 waren 18064 Stimmen abgegeben worden.

Leider gibt es also kein Geld, aber immerhin haben andere Vereinsfremde unsere Seite gesehen.

der Anime no Tomodachi ist jetzt noch sozialer

Nachdem der Verein angestoßen von Mitch dankenswerterweise ja schon bei Twitter präsent ist, und die Facebook- Seite wieder reanimiert wurde, gibt es nun auch bei Google + ebenfalls eine Anime no Tomodachi e.V. Seite.


Danke an diejenigen (Mitch? Tobi?), die diese Idee hatten und dem Landrush zuvorgekommen sind, find ich ganz große Klasse.


Hoffen wir, daß das zukünftig besser genutzt wird und sich noch mehr Mitglieder die eh schon die beiden großen sozialen Netzwerke benutzen den Weg auf die Seiten finden... Ich jedenfalls habe zunächst erstmal die Facebook- Seite begonnen zu füttern und hoffe daß es bald mehr Interaktion gibt.


Zumindest sollte das dazu beitragen, daß der Anime no Tomodachi e.V. noch ein wenig bekannter wird.

FUNime sortiert

Cover der FUNime 53Das Sommerfest der DJG ist vorbei, die AnimagiC und diverse andere Events stehen vor der Tür, die neueste FUNime, die hoffentlich bei allen Anfang der Woche aufgeschlagen ist, ist rausgekommen und unser Redaktionshauptquartier holt den Frühjahrsputz nach.
Bei der Gelegenheit finden sich die Kisten, die wir zu Cons mitgenommen haben und teilweise aus Zeitgründen einfach in den Serverraum gestellt haben und die neben Technikgedöns auch Conhefte längst vergangener Anime Marathons, selbstgepinselten Transparenten, FUNimes und anderen Kleinkram enthalten.

Und da die FUNimes irgendwie ziemlich unsortiert im Schrank lagen und viele einzelne sich angefunden haben, hab ich den Moment genutzt und sorgfältig alle noch vorhandenen FUNime, die sich bei uns befinden, sortiert.

Dabei ist mir aufgefallen, daß wir mit Abstand am meisten von der FUNime 53 (2 Kisten und n bisschen) noch haben, gefolgt von der 28 und daß natürlich einzelne Hefte komplett fehlen oder nurnoch ein einzelnes Exemplar übrig ist.

Für die Sammler sind noch 3 FUNime Artbooks vorrätig und sogar von unseren ganz ganz alten Heften sind noch einzelne vorhanden, etwa die 16, der Meilenstein 10 (allererstes Farbcover und die erste FUNime die man mir 1999 auf der AnimagiC aufs Auge drücken wollte, Ron, um genau zu sein) und die legendäre 18 mit dem skandalösen Pikachu - Cover (aufgrund dessen ein Mitglied aus dem AnT e.V. austrat)

Beim durchblättern fiel mir auch auf, daß wir früher mal richtig viel Werbung drinhatten, vor allem welche, wo damals keine Rechnungen geschrieben wurden oder nicht nachkontrolliert wurde, ob diese auch bezahlt wurde.
Notiz an mich selbst: zum 4. mal wegen einer bestimmten Werbung nachhaken, ganz neue Interessentin nochmal kontaktieren.

AnT Stand auf dem Sommerfest der DJG Berlin

Wer noch Lust hat kurzentschlossen vorbeizukommen, auch dieses Jahr machen wir, Ron und ich einen Stand auf dem Sommerfest der DJG. Wir zeigen einige Anime auf Leimwand mit Beamer und haben auch diesmal das Mickey-Maus Kabel dabei. gruß an Hergen an dieser Stelle.

Auch sonst ist sehr viel geboten. Sport, Konzerte, Basar...

Los geht es um 15 Uhr bis 20 Uhr. Veranstaltungsort ist wieder das Clubhaus der FU in Dahlem, Goethestr. 49, U-Bahn Krumme Lanke.

Nebenbei werden wir auch FUNime verkaufen und Werbung machen für den AnT

Eintritt ist frei und es sieht sehr danach aus, daß diesmal das Wetter hält.

Gemeinsames Kinogucken wird verschoben

In der letzten FUNime (56) hatte ich ja dazu aufgerufen am 2. Mai den neuesten Ghibli "Gake no Ue no Ponyo" gemeinsam in Berlin anzugucken.
Der deutsche Kinoverleiher von Ponyo, Constantin Film hat leider aus einer Laune heraus gemeint, den Kinostart verschieben zu müssen. Erinnert mich irgendwie leicht an Mononoke Hime (die FUNime berichtete), nur daß es damals ein anderer Verleiher war.
Der Kinostart wurde nun mit "Juni oder Juli" angegeben, sodass wir einen neuen Termin finden müssen. Da im Juli vom 31.7. bis 2. August die AnimagiC stattfindet, kann ich mir gut vorstellen, daß Ponyo im Rahmen des Animotion Filmfestivals der AnimagiC stattfinden könnte. Und auch wenn es für die Mitglieder im Westen komfortabler wäre und sowieso eine Menge Mitglieder auf der AnimagiC rumhängen, werden wir trotzdem das Vorhaben in Berlin durchführen.
Auf jeden Fall müssen wir die nächste FUNime abwarten, bis dahin wissen wir bestimmt mehr.
Ich hoffe natürlich, daß sich trotz Verschiebung möglichst viele Leute melden werden, denn zur Berlinale 2002, wo Chihiros Reise ins Zauberland (jap.OT mit deutschen UT) gezeigt wurde, waren ja - neben der kompletten AnimaniA Redaktionscrew- so geschätzt an die 40 AnT Mitglieder anwesend.

Also, merkt euch schonmal den Juli vor, da werden wir unsere Tradition des gemeinsamen "Ghibli-im-Kino-gucken"s fortsetzen und danach wieder gemütlich essen gehen (vielleicht wieder indisch wie 2002, oder mal japanisch, oder wieder zum Griechen wie nach dem Konzert von Akino Arai im Columbiaclub).

Die Adresse kinogucken@tomodachi.de bleibt daher bis auf weiteres geschaltet. Wär doch gelacht, wenn wir nicht wenigstens nen halben Kinosaal voll mit Animefans füllen könnten!

ein neues Gesicht

Unser langjähriges Vereinsmitglied Shino hat sich heute beim Vorstand gemeldet, daß er hier bloggen will. Ich habe sofort einen Benutzer angelegt, damit er uns hoffentlich bald mit seinen Einträgen bereichern kann und ihn dazu angemailt.
Ich bin schon sehr gespannt, was er zu berichten hat, wer sich hinter diesem Nick verbirgt und freue mich, daß es auf den Aufruf hier schon erste Resonanz gibt. Bühne frei!

endlich da

Nachdem ich im November begonnen hab einige Zeichner zu treten motivieren jetzt endlich das fertige Ergebniss.

Gestern hat Pia das T- Shirt - Motiv fertiggemacht und ich finde es ist gut geworden. Natürlich bietet sie an, falls man Farbwünsche oder Kritik hat, Anpassungen vorzunehmen.

So, und hier für alle zum gucken:

Der AnT auf der Leipziger Buchmesse 2008

Nach vielem Hin- und Her, wechselnden Ansprechpartnern und nervtötenden Wartezeiten haben wir heute endlich die Zusage für einen Tisch und die Tickets bekommen.

Wir haben allerdings statt der gewünschten 5 sagenhafte 2 Ausstellertickets und auch nur ein einziges Parkticket zugesichert bekommen. Zur Info: im Auto mit dem Parkticket dürfen ausschließlich Leute mit Ausstellerausweis drinsitzen.

Sollten wir mehr brauchen, hat man uns angeboten Parkscheine und Ausstellertickets beim Kundenservice zu ordern. Ordern klingt nur so verdammt nach viel Geld ausgeben.

Falls wir erst kurzfristig noch zusätzliche Interessenten haben, sie haben sogar einen Last Minute Service für Tickets.

Mehr war nicht drin, aber als Werbung für den Anime Marathon sollte das hoffentlich förderlich sein.

Auch das gehört zu der von Maria angesprochenen trockenen und undurchsichtigen Vorstandsarbeit.

Jetzt brauchen wir nur noch mindestens 2 Freiwillige, die gewillt sind, den AnT-Stand im Jap@Com Bereich aufzubauen und rund um die Uhr zu betreuen. Und da das das absolute Minimum ist und es alleine auch nur halb soviel Spaß macht, wäre es gut, wenn Leute, die eh schon die LBM, die auch ein großes Cosplayevent ist, fest eingeplant haben, sich auch mal stundenweise für Hilfe zur Verfügung stellen.

Viele wollen helfen, wissen aber nicht konkret, was zu tun ist. Hier kommt eure Chance! Der Vorstand und der Verein brauchen euch. Bitte meldet euch schnellstmöglichst bei uns um Details zu besprechen.
Adresse ist wie immer vorstand@tomodachi.de

Neuigkeiten

Was passiert, wenn man Geduld hat?
Richtig! Man bekommt die Perlen. ^_^

Ich darf voller Stolz präsentieren: Pias zweiter Entwurf.


Ari hält eine Schöpfkelle à la japanischer Tempel in der Hand, Oni ein rythmische Gymnastik - Band, aus dem die Zahl gebildet wird.

Anmerkungen und Ideen zum Bild bitte bis Montag Vormittag, da ich dann mit der Zeichnerin alle Details besprechen werde.

LBM und Zeichnerkummer

Heute habe ich die Zusage der Leioziger Buchmesse bekommen, daß wie einen Tisch bekommen werden. Wegen den Tickets wird man sich nochmal melden. Sehr schön, ich hoffe natürlich darauf und habe erfahren, daß die für den Fanclubbereich Zuständige Stine aus ihrem Mutterschaftsurlaub zurück ist. Jetzt bräuchten wir noch 3 weitere Leute, die bereit wären mit Ron und mir den AnT/FUNime - Stand rund um die Uhr zu betreuen, damit man auch mal aufs Klo, essen etc. kann. Ich werde am SA vermutlich auch wieder für einige Stunden ausfallen, und als Jurymitglied beim Cosplaywettbewerb dabeisein, was mir sehr viel Spaß macht, worin ich Erfahrung habe und vor allem zeigen wir als AnT dadurch wieder Präsenz und die jüngeren und jüngsten Fans kriegen auch was von uns mit. Dann habe ich mich heute mit einer unserer fähigsten Zeichnerinnen unterhalten, von der auch das T- Shirtmotiv vom letzten Marathon stammt. Ich habe sie gebeten, einen Entwurf fürs Logo zu machen, da sie mir ja in regelmäßigen Abständen bestätigt, wie sehr es ihr Spaß macht, Ari und Oni zu zeichnen. Dummerweise ist sie zur Zeit studiumsmäßig voll eingespannt und auch privat läuft es nicht rund, sodass ich heute ein bisschen den Tröstbären gespielt habe. Zufriedene Zeichner arbeiten besser.

und noch ein Bild

Von der LBM noch keine Rückmeldung. Dafür kam in der Nacht die erste Skizze von Pia

dafür, daß sie seit nem Jahr keine Ari und Oni mehr gemalt hat und es mitten in der Nacht war, nicht übel. So, jetzt muss ich aber dringend den HV Artikel weitermachen, damit Markus keinen Herzkoller bekommt. Dabei bin ich so verdammt müde. Blöder Sonntag, blödes langes aufbleiben... ach ja, und der Beitrag für den Gemeinschaftsartikel muss auch noch... ich glaub ich brauch Streichhölzer für die Augen. ^_^;;

ein bisschen weiter

So, das erste Bild ist da, es ist von Lili, die schon für das FUNime Cover 25 verantwortlich zeichnet und es ist schön geworden. Natürlich wird das noch farbig.

Von einer weiteren Zeichnerin hab ich eine Zusage bekommen, sie ist an der Skizze dran.

Die Leipziger Buchmesse ist angeschrieben, mal sehen, wann die sich melden.

Und auch beim Podcast tut sich was. Hab gestern schon die Buchrezension von Maria aus der FUNime 50 aufgenommen und hochgeladen. Auch die Linkfarbe wurde auf Wunsch auf der HV nun auch geändert und harmoniert mit der iTunes Farbe. ^_^

Morgen schau ich weiter.

mein Plan momentan

Danke Mitch, für das blog. Ging wirklich flott.

Weil wir ja auch schreiben sollen, was wir gerade machen, mach ich das mal. Details kommen dann beim nächsten Mal.

Also heute hab ich zum Beispiel die Fotos von der HV entladen, damit ich mich an den FUNime Artikel setzen kann, der ja eigentlich schon vorgestern fertig sein sollte :-)
Es war so schön alle wiederzusehen, wenn auch viel zu kurz und Markus´ Kuchen wird auch angenehm in Erinnerung bleiben. Schade fanden wir, daß nach ewigem Fußmarsch im Regen der blöde Dönerladen wo wir alle zusammen essen wollten unseren Yuki nicht reinlassen wollte. Komisch, bei der Systemgastronomie hat man damit nie ein Problem...

Morgen werd ich nochmal versuchen einige der Zeichner anzurufen, das ist immer schwer die zu erwischen. Aber das Motiv muss her. Wenn ichs doch nur selber machen könnte.

Dann wollte ich eigentlich noch einen japanbezogenen Artikel für die FUNime schreiben, hab da auch schon recherchiert.

Und der Podcast will auch mal wieder gefüttert werden, aber irgendwie verschiebt sich das von Tag zu Tag. Ich nehm mir immer die langen Artikel vor, aber das ist jedesmal fast nen Tag Arbeit pro Artikel. Gottseidank gibt es fast ausschließlich positives Feedback, sonst würde mir die Lust noch mehr vergehen.

Die LBM wollte ich auch noch anschreiben, die Idee auf der HV schon vorab ne Liste zu erstellen fand ich super. Vielleicht finden sich ja dann diesmal Leute, die Zeit haben, am Stand mitzuhelfen. Wenn ich nen einträglichen Job hätte, dann könnte ich ja auch ein Zimmer buchen, aber so ist es schwierig.

Wegen des FUNime shops muss ich auch noch das Layout ändern, gottseidank wird Ron die Artikel einpflegen, das ist wirklich irre viel Aufwand. Und dann wird man auch hoffentlich User anlegen können und bestellen ohne Probleme. Im ersten Testlauf des ersten Testshops waren da ja diverse Unregelmäßigkeiten.

Naja, und noch tausend andere Sachen, die man im Kopf haben muss, bearbeiten muss, regeln muss... aber erstmal geht es jetzt ins Bett, ausgeruht arbeitet es sich besser.