Skip to content

Lange ist es her...

... seit Fujishima Kousuke eine Manga-Serie ohne "Lolita-esque" (zt. n. Kinsella) Göttinnen gezeichnet hat. Genauer gesagt seit 20 Jahren!
Daher ist man auch als Nicht-Fan angehalten, einen Blick zur riskieren in dieses "Paradise Residence" betitelte Werk, das in einem neuen Manga-Magazin von Kodansha läuft (das ähnlich wie andere neuere Kodansha-Magazine die klare stilistische Richtung vermissen lässt, aber nur so von großen Namen, die offenbar vom Verlag zu Zweitserien gezwungen wurden, strotzt). Um auf "Parareji" (selbsterfundener Spitzname) zurück zu kommen... ich weiß nebenbei erwähnt gar nicht, wieso ich damals vor Jahren mit "Aa! Megami-sama" aufgehört habe... ist das kurze 8-seitige Stück, was Herr F. uns liefert, kaum als 1. Kapitel zu bezeichnen. Man ist gerade in die Geschichte reingekommen, als sie auch schon aufhört. Immerhin erfahren wir... es wird eine Schulkomödie, der Hauptcharakter ist Oberschülerin, hat 6 Wecker und mag kein Natto.
"Ich fress doch keine verdorbenen Bohnen!"

Gegenspieler ist eine nervige Wohnheimmutter im Grundschulalter(!), die bevorzugt per Lautsprecher kommuniziert und kein Lauch mag (was sie gleich etwas sympathischer macht).
"Dieses Stinke-Kraut soll essbar sein?!"

Glücklicherweise bietet das 700 Seiten starke Magazin noch 19 weitere Serien von altbewährten Stars der Szene, aber auch einige völlig neue Namen. Leitserie ist übrigens (zu Recht) Ishikawa Masayukis "Junketsu no Maria" um eine jungfräuliche Hexe im 100-jährigen Krieg. Leider ist der Manga trotz klarer Struktur recht unübersichtlich erzählt, aber die Charaktere (Maria ftw) und einige fiese Seitenhiebe gegen die katholische Kirche machen das wieder wett.
"Die römisch-katholische Kirche ist bloß eine gynäkophobe Päde-Organisation!"

Am meisten hat mich natürlich Hiroaki Samuras "Halycon Lunch" interessiert (Fanboi!). Es erfüllt die Erwartungen, aber leider auch nicht mehr. Sein Humor ist irgendwie von einem anderen Stern... naja, seit seinem widerwärtigen Artbook ist er mir eh etwas zwielichtig geworden.
"Sie sind eine Verbindung mit dem Polynitrogen der sie umgebenden Luft eingegangen!"

"Was bist du denn für eine?"

Den besten Start liefert IMHO ausgerechnet ein völlig neuer Zeichner, der erst letztes Jahr per Manga-Wettbewerb-Sieg in Erscheinung getreten ist. Ôta Moare heißt der Mensch und sein Manga "Teppu" ist ein ziemlich unauffälliger "Martia-Arts-Manga", der sich aus der ganzen Artbook-Manga-Welle durch eine Konzentration auf das Erzählerische positiv hervorhebt. Da dies aber seine zweite laufende Serie ist, kann man davon ausgehen, dass er schon bald ausgebrannt sein wird. Eigentlich schade.
"Ich bin tatsächlich so stark wie ich aussehe!"

P.S.
Me - Blizzard 1:0

GOA vermasselt Warhammer Open-Beta-Start

Wenn man mittlerweile selbst irgendwie drinnen hängt, ist es immer unschön zu sehen, wie Kollegen es gründlich vermasseln. Im Fall des Publishers GOA (Dark Age of Camelot, Pangya etc.) und der beabsichtigten Warhammer Online "Open Beta" kam es nicht nur zum Super-Gau, sondern war auch völlig selbstverschuldet (sofern man das beurteilen kann, ohne die internen Prozesse genau zu kennen).

Warhammer Online, der dritte große Anlauf die Übermacht von MMO-Branchenprimus World of Warcraft zu brechen, läuft - zumindest in Europa - darauf hin, noch vor dem Release zu scheitern. Nach dramatischen (aber nötigen) Content-Einschnitten, hat nun auch der Kundenservice des europäische Publisher GOA, der wohl nicht umsonst über einen sehr schlechten Ruf verfügt (DAoC-Spieler wissen was ich meine), vollkommen versagt.

Nach einer mehrjährigen geschlossenen Testphase (Closed Beta) sollte am heutigen Tag eine "Open Beta" Uhr (MST+0) starten. Es war ja bereits frech, dass Zigtausende Kunden extra dafür Preorder-Bosen kaufen mussten und Zugänge ansonsten nur über überlaufende Gewinnspiele auf einschlägigen Seiten zu erhalten waren, GOA hat es aber natürlich auch geschafft, den Start völlig zu vermasseln.

Es war seit Monaten bekannt, dass an dem heutigen Tag über 100.000 Spieler europaweit sich freudig auf die Beta stürzen würden. Doch was macht GOA? Die Anmeldung sollte heute um 8.30 Uhr (MST+0) starten, also wenige Stunden vor dem beabsichtigen Spielstart zum "frühen Vormittag"! Drei mal darf man raten was passiert ist... die Anmeldung ist zusammengebrochen, lief zeitweise unvollständig und mit großen Problemen (414-Meldungen am laufenden Band), und wurde Nachmittags komplett abgeschaltet.

Und bis jetzt hat sich nichts getan. Wenn das die Generalprobe für den Release am 18.9. ist, dann wird das zu einem gewaltigen Desaster. Zumindest in Europa, aus den USA sind jedenfalls keine derartigen Probleme zu vernehmen.
(Glücklicherweise war ich klug genug, für meine Keys kein Geld auszugeben und die CE-Bestellung bei A***on wird wohl auch demnächst storniert. Naja, zumindest konnte ich beim Warten Spannendes von Adorno und Bourdieu lesen... ;)

Nun habe ich so viel geschrieben, lassen wir die Bilder sprechen:
Warhammer Europe Open Beta Launch
Warhammer Online error code 414



P.S.
Habe Bad Boys2 geschaut und keinen Bock gehabt, was Aufwendiges zu machen... ;(

P.S.2
GOA ist nicht nur verbesserungswürdig im Service, sondern auch in

a) Rechtschreibung


und b) Etikette


P.S.3
Die GOA-Ankündigungen, dass die Beta-Server laufen, betrifft nur die Spieler aus der Closed-Beta, die sich nicht neu anmelden mussten.

Ponyo on the Cliff by the Sea (崖の上のポニョ)


Dass Miyazaki neustes Werk bislang auf diesem Blog noch nicht erwähnt wurde, möchte ich hiermit nachholen (auch wenn ich unter den Postern hier wohl am wenigsten Ghibli-phil bin). Die Geschichte um einen kleinen Goldfisch ist nicht nur an dem Kinokassen ein Superhit, sondern auch in den Musikläden. Das von einer Neunjährigen und einem Herren-Duett gesungene, gleichnamige Titellied avancierte gleich in der ersten Verkaufswoche nicht nur mit einem 3. Platz in den Charts zum bestplatzierten Ghibli-Song aller Zeiten, sondern scheint auch zahlreiche Fans außerhalb des Kinderlied-Sektors zu haben.













Und ganz nebenbei ist das die glorreiche Rückkehr des Herrn M. nach dem kleinen Ausflug in die Ger*nt*philie zurück zu seinen L*lik*n-Wurzeln. ;>

Amoklauf in Akihabara

Heute Mittag (japanische Zeit) hat ein Mann auf der Hauptstraße in Akihabara, bekannt als Zentrum der japanischen Computer- und Manga-Kultur, wahllos auf Menschen eingestochen. Bisher sind 7 Menschen gestorben und weitere 11 sind verletzt worden.

Sonntags wird die Hauptstraße von Akihabara zur Mittagszeit in eine Fußgängerzone umgewandelt und ist meist voll mit Menschen und Schaustellern.

P.S.
Bevor sich jetzt niemand mehr nach Akiba traut: Der 25-jährige Täter wurde noch am Tatort verhaftet.

Update: TV-News direkt nach der Tat (bevor die ersten Opfer verblutet sind).

Rettet radiomultikulti (und Polylux)

Der rbb hat kein Geld, also stellt er einfach diverse Formate ein.

Neben dem berliner multikulti-Radio radiomultikulti - in Deutschland sind wir ja regelrecht von multilingualen Sendern überschwemmt und Multikulti ist ja eh gescheitert und ein Unwort von unverbesserlich Gestrigen- wird auch die TV-Sendung Polylux Ende des Jahres eingestellt. "Manga Junkie" Ron, der mit der Sendung sein persönliches Waterloo hatte, wird der sicherlich keine Träne nachweinen (aber 2 Jahre später als meine Schicksals-Sendung - Fit for fun TV ;) Zumindest Radio will nicht kampflos aufgeben, während OH-Projektor schweigt...


Haru-chan is not amused! :< ...

Huan Ying!

Zu Ehren des Besuches des Dalai Lama und der 23+3 Auserwählten sei erinnert, dass in 94(?) Tagen ja Olympiade ist! :>


Suzumiya Ha**bin, (inoffizielle) Botschafterin von Beijng 2008


P.S.
OMG, Airwolf wird auf E*ay angeboten. A-I-R-W-O-L-F!!! Fuck yeah!

Die Melancholie der Misao Kusakabe

Epic Fail von Bandai Ent.! Ein Witzbold dort hat Misao vom "Background Kombi" einen falschen Nachnamen zugeordnet. Statt Kusakabe (日下部) heißt sie nun plötzlich Kasukabe (春日部).

Dies ist nur ein weiterer Stein in der tragischen Geschichte der Misao K. Seien es nun Verwechslungen mit Ayano K. oder eben diese Namensproblematik.


Der Kontroller lag nur 2,4 Sek. auf dem Boden. :)

P.S.
Für den Fall, dass Bandai diese Peinlichkeit bereinigt. Hier ist sie bis in alle Ewigkeit aufgehoben.
SHAME ON YOU Mr. BANDAI!!!11! Kusakabe != Kasukabe! L2TranscribeNames!

P.S.2
Heute läuft ein neuer Anime im Kino an und außer Robert merkt es keiner... -.-

Marathon zu Ende

Um den Abbau stressfreier zu gestalten, sind viele Ameisen noch einen Tag länger geblieben.

Alles gepackt und bereit zur Rückfahrt nach Berlin.