Skip to content

Probedruck des Conbuches ist angekommen

Nachdem wir uns ja beim Orga-Chat für eine Conbuch-Druckerei entschieden hatten und auch letzten Montag die Druckdaten hingesendet hatten, kam am Samstag der Probedruck der Druckerei an. Leidre sind beim Druck einige Fehler entstanden, aber nicht wegen der Transparenzen oder Farbverläufe.

Also haben wir jetzt die Druckerei kontaktiert, um herauszufinden, wieso diese Fehler entstanden sind. Hoffen wir mal, dass sich die Fehler klären lassen und wir die Produktion danach starten können. Das Wochenende haben wir dnan gleich noch genutzt, eine neue Version zu erstellen und einige weitere Fehler zu eliminieren. Aber komplett fehlerfrei wird das Conbuch wohl nie werden.

Und irgendwie bin ich ja schon gespannt, was die Gäste zum neuen Design sagen werden. Immerhin haben wir uns bei dem Design wirklich Gedanken gemacht und hatten Mühe, alle Ideen bis zum Schluss durchzuziehen. Und ob unsere Ideen, was das Cover angeht gut ankommen werden?

Brehna hat sich gemeldet

Für langjährige Gäste des Anime Marathons ist das Countrypark Hotel in Brehna ein Begriff. Gestern hat sich das Hotel bei uns gemeldet, ob wir nicht wieder einen Anime Marathon bei Ihnen veranstalten wollen.

Bei Brehna denke ich immer sofort an das tolle Essen und die für uns Berliner doch recht gute Lage. Also mal sehen, wie das Angebot so aussehen wird und was es für den nächsten Anime Marathon noch so an Alternativen gibt. Immerhin wurden ja auch schon einige andere Hotels vorgeschlagen.

Orga-Chat

Damit die gesamte Orga teilnehmen kann, ist es am einfachsten, wenn man sich zu einem netten Plausch im IRC trifft. Es gibt jetzt ja doch einiges zu klären, und immerhin einige Punkte konnten gestern abend erledigt werden.

Beim Conbuch heisst es bei der Abgabe zur Druckerei Daumen Drücken, dass sie mit dem PDF klar kommen, der alte Acrobat 4.0 hat damit nämlich so einige Probleme. Abber wir haben mehere Möglichkeiten PDFs zu erzeugen, hoffen wir, dass eines davon alle Anforderungen erfüllt.

Wir haben uns übrigens für online-druck.biz als Druckerei entschieden, die sind zwar etwas teurer als meindruckportal.de, aber wenn man sich da die Anleitungen durchliest, scheinen die doch etwas flexibler zu sein. Und wir bekommen automatisch erstmal einen Probedruck zugesandt, d.h. ein bisschen mehr Sicherheit haben wir dann schon.

Für Ein T-Shirtmotiv haben wir uns auch entschieden, aber das bleibt erstmal geheim. Da die Anzahl der Bestellungen sowieso jetzt raus muss, würde es auch nichts mehr bringen es zu veröffentlichen. Vorbestellungen sind jetztsowieso nur noch in begrenztem Rahmen möglich, nämlich die, die dann sowieso bestellt sind.

Außerdem haben wir diesmal einen richtigen Bestuhlungsplan für das Hotel fertig gemacht. Dann haben die es leichter, die Tische und Stühle schon bereit zu stellen, und wir müssen am Freitag nicht mehr so viel erledigen.

Ich hoffe, dass wir jedenfalls einen Teil der wichtigen Sachen klären konnten auch wenn sich aufgrund der Demokratie natürlich manchmal die Minderheit unterdrückt fühlt ^_-

Conbuch

Ich kann Ron verstehen, dass die Herstellung der Funime anstrengend ist. Zur Zeit versuchen wir uns gerade an der Erzeugung des Conbuches. Die Vorlagen waren noch recht schnell erstellt, ich denke es wird am Ende auch ganz nett aussehen. Wir haben extra versucht uns ja nciht an den alten Vorlagen zu orientieren, sondern stattdessen ein neues Design zu entwickeln. Ich bin schon gespannt, wie es den Gästen am Ende gefällt.

Jetzt müssen aber noch die Texte gesetzt werden und vor allem das Anordnen der ganzen Bildern ist so zeitaufwendig, wenn man noch versucht. dass es gut aussieht und ordentliche Abschlüsse gibt. Da die Auswahl an Texten auch noch nicht so groß ist, dass man viel wählen könnte, muss man halt die vorhandenen Texte irgendwie in die passende Form bringen. Oder man schreibt einfach noch einen Absatz dazu, wenn man wieder zuviel freie Fläche ist.

Leider ist das Feedback in Bezug auf Korrekturen des Conbuches eher mau, und das, obwohl das Conbuch am Wochenende fertig sien muss, damit wir das mit dem Druck auch ja schaffen.

Ein großes Problem ist dabei die Druckerei. Unsere aktuelle Druckerei ist ganz schön mit den Preisen nach oben gegangen, deswegen müssen wir doch schauen, ob wir das Conbuch nicht woanders günstiger gedruckt bekommen. Sonst fehlt am Ende wieder irgendwo anders das Geld.

Anime-Marathon: Die Con für den gereiften Anime-Fan

Im Forum gab es heute eine Anfrage, ob man mit 32 gut auf den Anime Marathon passen würde. Irgendwie ist diese Anfrage ja sehr verständlich, wenn man sich die meisten anderen Cons so ansieht. Es ist zwar schön, die vielen Cosplayer zu erleben, da gibt es auf dem Anime Marathon eindeutig zu wenige, aber die Scharen von jungen Anime Fans, mit ihren speziellen Interessen sind nicht das was man sich unbedingt auf einer Con wünscht. Zwischen den kreischenden Kids fühlt man sich einfach nicht so wohl und eien Diskussion über die guten alten Zeiten macht doch auch immer wieder Spass.

Da stellt sich die Frage, ob der Anime Marathon nicht wesentlich aggressiver um die älteren Fans werben sollte. Immerhin wird er zum großen Teil von Leuten gestaltet, die dieser Generation angehören und ist mit dem Luxus des angeschlossenen Hotels auch eindeutig auf Ältere zugeschnitten.

Dabei darf es natürlich nie einen Ausschluss der jüngeren Generation geben, schleisslich ist das ja der Nachwuchs, der auch irgendwann älter wird, aber anstatt die ganze Zeit darüber nachzudenken, wie man den Anime Marathon für die jüngere Zielgruppe attraktiv macht (und dabei den Frust zu erleben es nicht zu schaffen), ist es vielleicht doch lohnenswerter sich auf die passende Zielgruppe zu konzentrieren.

Also Anime Omas und Opas ... sagt was ihr euch von einer Con wünscht, hier findet ihr die richtigen Leute, die eure Wünsche umsetzen.

P.S.: Fans von Manga, Games, etc. sollen hier nicht ausgeschlossen werden, es ist nur immer so lang, alle aufzuzählen.

Partnervermittlung

Das Hotel will demnächst die Namen der Gäste wissen, also wird es Zeit die Partnervermittlung zu starten. Das ganze läuft in drei Phasen ab:

1. Alle Gäste, die einen Partner angegeben haben, kontaktieren, damit sich der Partner auch anmeldet. Darunter fallen auch alle Leute, die irgendwas im Kommentar geschrieben haben, dass sie noch nach ihrem Zimmerpartner suchen.

2. Alle Gäste, die ein Zimmer gebucht, aber noch nicht gezahlt haben mahnen. Schliesslich wollen wir ja nicht, dass am Ende wegen irgendeiner Falschanmeldung ein Zimmer unbezahlt bleibt. Zum Glück ist die Zahl der unbezahlten Anmeldungen sehr gering.

3. Alle Gäste heraussuchen, die noch keinen Partner haben. Dabei muss man hoffen, dass man anhand des Namens das richtige Geschlecht erkennt und danach die Gruppen bilden. Der Idealfall ist, dass beide Gruppen eine gerade Anzahl von Personen enthalten, ansosnten müssen wir wohl noch Dreibettzimmer bilden. Dannw erden die Leute angeschrieben und einander vorgestellt. Ihr sollt ja auch die Chance haben, vorher miteinander Kontakt aufzunehmen, vielleicht wird ja aus dem Teilen eines Zimmers eine Freundschaft.

Nachdem die Daten ans Hotel gemeldet worden sind, wird die autoamtische Anmeldung von Zimmer deaktiviert. Wer danach noch ein Zimmer will, muss das einzeln erfragen, damit wir mit dem Hotel die Nachbuchungen klären können. Wer also ein Zimmer haben will, muss sich schnell anmelden.

Das Paket ist übergeben

Damit der Stand des AnT auf der Buchmesse auch genug Material hat, hat Fan-Yi heute ein schweres Paket bekommen, mit Material zum Aniem Marathon. Antürlich war alles so knapp gewese, dass die Post ein zu großes Risiko war, um das Paket an unsere fleissigen helfer direkt zu schicken, also muss der Anime Daisuki Berlin Bote spielen.

Ich hoffe in dem Paket sind genug Flyer und Plakate und auch alles für ein kleines Gewinnspiel. Ich hoffe unseren Helfern wird nicht zu langweilig, also besucht sie alle im Jap@Com Bereich. Ich denke sie freuen sich auch, wenn sich noch mehr fleissige Helfer finden, die den Stand mit betreuen.

Auch bin ich gespannt, ob uns die Werbung doch noch die eine oder andere Anmeldung bringt.

Schon wieder T-Shirt

Keine Lust mehr zu patchen, gleich eine neue Expansion releaset.

T-Shirt Ver. 3.0b
Image Hosted by ImageShack.us
Anmerkung: Die Schrift ist vektorisiert, kann also nach Belieben geändert werden.

- Andere, dickere Schrift?
- Die Haut sollte vielleicht etwas dunkler gemacht werden.
- Ein paar Schatten liegen auch noch schief.
- Zu müde, um jetzt noch was zu ändern... :-/

@Maria: Welche Farben soll es denn alles geben, damit ich die mal durchprobieren kann.

EDIT: Post Nummer 50 von mir! Nur eines (mit Absicht) ohne Pic. W00t!!! /sekt

Statusbericht

1. Unser 3v3-Leech-Team (1400er Rating) hat diese Woche mit einer 3:2 Bilanz beendet. Wir waren selbst überrascht.

2. Die Lady seit 2 Wochen auf Farm :D

Hoffentlich fällt Kael noch vor 2.4...

3. T-Shirt-Motiv "gepatcht":

Patch-Notes:
- eine Farbe (Grau) verringert
- linken Arm von Ari korrigiert
- Hintergrund an Kirschen angepasst
- kleinere Korrekturen

Fanart-"Schwemme"

In den letzten Jahren war es schon immer schwer gewesen, ein Bild für den Marathon zu bekommen. In diesem Jahr haben wir sogar bereits vier erhalten. Die Kunstwerke kann man sich hier ansehen:
Fanart auf der Marathon-Seite.

Ich finde das sind schöne Bilder, und ich hoffe wir schaffen es, für jedes Bild einen schönen Platz zu finden.

Weitere Bilderzusendungen (wie Ari und Oni den 10. Marathon feiern) würden uns natürlich freuen.

Massenmails

Um allen angemeldeten die Chance zu geben, auch T-Shirts bestellen zu können und auch denjenigen, die eine Vormerkung für das Samstag Buffet gemacht haben, jetzt das Essen zu buchen, musste eine Mail an alle verschickt werden. Das ist mit der Datenbank recht einfach mit Hilfe einer Menge Variablen zu lösen.

Trotzdem sitzt man an einer solchen Mail lange, denn sie geht an viele Personen, die die Aussagen, immer falsch verstehen können. Auch müssen alle Fälle abgedeckt sein und es sollten keine Rechtschreibfehler in der Mail sein ... jedenfalls nicht allzu viele.

Und dann hat man sie endlich fertig geschrieben und sitzt da und überlegt ob man jetzt den Button drücken soll, der diese Mail an die große Anzahl von Leuten verschickt. Ob man nicht doch nochmal alles prüfen sollte.

Die nächsten Tage sind wohl davon geprägt, die zusätzlichen Wünsche in die Datenbank einzupflegen. Und der arme Taro muss die ganzen zusätzlichen Buchungen pflegen.

Noch ein Kandidat für das T-Shirt

Vashj down -> mehr Zeit für sinnvolle Dinge... :-D

Ist nur eine Vorabversion, da werden noch einige Schatten/Lichter verändert. Der rote Hintergrund soll das traditionelle Rot der Ameisen-T-Shirts wiederspiegeln. Konstruktive Kritik bitte:

Homepage Erweiterungen

Nicht nur Ron hat an diesem Wochenende was gemacht ... auch wenn die Menge der Blog-Einträge was anderes vermuten lässt. Wird auch Zeit dass der Marathon mal langsam bei der Zahl der Einträge die Funime einholt.

Ich hab mal wieder ein bisschen an der Marathon Homepage rumgebastelt ... und dabei über die Tücken des HTML geflucht. Immerhin ist die Seite mit den Fan-Arts fertig geworden, leidre sind es noch wenige Bilder, also bitte her damit. Als nächstes steht eine Seite für die T-Shirts an, da dafür aber erstmal die Motive überarbeitet werden müssen, liegt sie zwar schon auf meinem Rechner, kann aber wegen des fehlenden Bildes noch nicht hochgeladen werden.

Wegen dem Essen am Samstag wird es diese Woche wohl eine Mail an alle geben, die es vorgemerkt haben, damit sie wissen, wie es damit aussieht. Aber auch Mail schreiben dauert immer etwas, damit man da nichts falsch macht ... das heisst in den nächsten Tagen ist viel zu tun ... ich will Urlaub haben

Wie entsteht das T-Shirtmotiv?

Da wir jetzt zwei Vorschläge für das Plakat und T-Shirt Motiv haben, kommt jetzt eine Menge Arbeit auf uns zu. Zu den Motiven müssen noch die Plakate gestaltet werden und die Motive müssen für das T-Shirt angepasst werden. Denn dadurch dass das T-Shirt mit nur 8 verschiedenen Farben gedruckt werden kann und die Rasterung durch den Siebdruck gröber ausfällt als auf Papier ist es sinnvoll, die Farben zu reduzieren.

Hier mal das Beispiel aus dem letzten Jahr. Das Original Motiv für das T-Shirt (das von Pia gemalt worden ist) sah so aus:


Also muss man erstmal schauen, welche Farben denn unbedingt benötigt werden.
Es werrden auf jeden Fall die Farben Schwarz und Weiss benötigt. Daneben brauchte man einen Hautton, ein Gelb und ein Blau/Violet und ein Rotbraun.

Damit sind schon 6 Farben belegt ... bleiben noch zwei übrig. Hier fiel dei Wahl auf einen zweiten Hautton und einen zweiten Farbton für Onis Kleidung.

Wenn man sich dafür entschieden hat, muss man eine Menge herumexperimentieren, denn schon eine kleine Veränderung der Farbpalette führt dazu, dass die eine oder andere Fläche verschieden gefärbt wird. Eine gute Basis bilden die Farben des Bildes, aber es war doch hilfreich, die Farben manchmal etwas anzupassen. Gerade bei den Schatten der Haare konnte man eine Menge dadurch verändern.

Hat man dann endlich sich für eine Farbauswahl entschieden, ist man noch lange nicht am Ende. Denn man kann nachträglich die Farben verändern. So hat da endgültige Motiv kräftigere Farben bekommen, damit es auf dem t-Shirt schön leuchtet. Das sah dann so aus:


Die ganze Aktion hat mehr als ein Wochenende gedauert und war immer wieder mit dem Zweifel verbunden, ob eine solche Farbreduktion überhaupt möglich ist, aber ich denke, das Ergebnis kann sich am Ende doch sehen lassen.

Jetzt muss uns das gleiche nur auch in diesem Jahr gelingen, damit wir wieder ein so schönes T-Shirt haben.

endlich da

Nachdem ich im November begonnen hab einige Zeichner zu treten motivieren jetzt endlich das fertige Ergebniss.

Gestern hat Pia das T- Shirt - Motiv fertiggemacht und ich finde es ist gut geworden. Natürlich bietet sie an, falls man Farbwünsche oder Kritik hat, Anpassungen vorzunehmen.

So, und hier für alle zum gucken: