Skip to content

FUNime Webseiten

Die AnT-Webseiten sind schon ein wenig in die Jahre gekommen. Nun hat sich ja Ron komplett von der FUNime zurückgezogen, auch seine Bestellseite geht nicht mehr. Grund genug, den FUNime-Bereich gründlich zu überarbeiten. In den nächsten Tagen wird das auch passieren: Da wir den AM2011 hinter uns haben, habe ich auch wieder Zeit dafür.

Wer bis dahin die aktuelle FUNime 62(!) bestellen will, kann das über eine formlose Email an shop@tomodachi.de tun.

Blog vs. Twitter

Kleiner Testeintrag: Wenn das hier funktioniert, ist unser Blog endlich wieder an Twitter angebunden.
Ich frage mich, warum das früher nicht funktioniert hat, ich habe doch jetzt nichts anders gemacht als vorher :-)

Lebenszeichen

Na ja, eigentlich nur ein technischer Test. Klappt die Verbindung Blog->Twitter endlich wieder?

Und um noch etwas sinnvolles dranzuhängen: Am 31.10. geht die erste Frühbucher-Rabattaktion für den Anime Marathon 2011 zu Ende. Also hurtig anmelden!

nerviger Spam

Jeder kennt ihn ... jeder hasst ihn. Spam ist im Internet so präsent und nur dank guter Filter, sei es bei E-Mail oder Webseiten lässt sich die Flut ertragen. Auch das Blog hat so einen schönen Filter, aber wegen Datenschutzbestimmungen darf er eigentlich nicht eingesetzt werden. Das Problem beschreibt Mitch auch schon in seinem Blog. Das gleiche wurde auch innerhalb des Web-Teams geführt, und es wurde sich entschieden, den Filter abzuschalten.

Jetzt trudelt hier täglich Spam ein, der weggeschmissen werden muss und dabei versuche ich echte Kommentare nicht mit wegzulöschen. Ich entschuldige mich schonmal dafür,d ass mir das wahrscheinlich bereits passiert ist. Wenn also mal ein Kommentar nach einem Tag nicht erscheint, bitte einfach nochmal schreiben. Wir mussten hier noch nie einen Nicht-Spam Kommentar entfernen, anscheinend sind die Besucher des Blogs zivilisiert genug.

Ich überlege immer wieder, ob wir nicht doch den gleichen Weg wie Mitch einschlagen sollten und einen Datenschutzhinweis anzeigen. Das würde den Admin-Aufwand wieder sehr verringern und wahrscheinlich auch weniger Fehler produzieren.

Aber auch im Forum taucht immer mal wieder irgendwelche doofer Spam auf. Gerade der Gästebuch - Bereich ist ziemlich stark davon betroffen.

Ich frage mich nur immer, was die ganzen Spammer davon haben. Alle Welt ist davon genervt, innnerhalb der Blogs wird er sowieso nie angezeigt. Das einzige was passiert sind solche blöden Probleme. Es wird Zeit, dass die Lösungformel gegen Spam gefunden wird!

Blogprobleme

Heute schrieb mir Björn (der hoffentlich nichts gegen dieses öffentliche Zitat hat) per Mail folgendes:
Bei mir gibt es in letzter Zeit das Problem, daß ich alle ein bis zwei Wochen nochmal die letzten ca. 20 Blog-Einträge erneut über den Feed reinbekommen. Dadurch sind mittlerweile die meisten doppelt bis dreifach vorhanden.
Zum Abrufen nutze ich den hier gerade verwendeten Thunderbird.


Das war gut, denn seit den letzten Problemmeldungen habe ich ja die Archivierung des RSS-Feeds zur Fehlersuche gestartet. Und dann vergessen. Inzwischen hat das Viech 55MB an Daten gesammelt, den schalte ich jetzt mal wieder ab hust hust danke, Björn ^^;

Ich habe also seit fast einem Monat alle 30 Minuten den RSS-Feed abgerufen und in eine Datei gespeichert. Der Dateiname enthält Abrufdatum- und Zeit. Aussehen tut das ganze dann so (Teil einer Ausgabe von ls -l):
-rw-r--r-- 1 mitch mitch 45K 2008-04-17 21:28 feed.20080417-233302.xml
-rw-r--r-- 1 mitch mitch 45K 2008-04-17 21:28 feed.20080418-000301.xml
-rw-r--r-- 1 mitch mitch 45K 2008-04-17 21:28 feed.20080418-003301.xml
-rw-r--r-- 1 mitch mitch 51K 2008-04-17 23:21 feed.20080418-010301.xml
-rw-r--r-- 1 mitch mitch 51K 2008-04-18 01:08 feed.20080418-013301.xml
-rw-r--r-- 1 mitch mitch 51K 2008-04-18 01:08 feed.20080418-020301.xml
-rw-r--r-- 1 mitch mitch 51K 2008-04-18 01:08 feed.20080418-023301.xml
-rw-r--r-- 1 mitch mitch 51K 2008-04-18 01:08 feed.20080418-030301.xml
-rw-r--r-- 1 mitch mitch 51K 2008-04-18 01:08 feed.20080418-033301.xml
-rw-r--r-- 1 mitch mitch 51K 2008-04-18 01:08 feed.20080418-040301.xml
-rw-r--r-- 1 mitch mitch 51K 2008-04-18 01:08 feed.20080418-043301.xml
-rw-r--r-- 1 mitch mitch 51K 2008-04-18 01:08 feed.20080418-050301.xml
-rw-r--r-- 1 mitch mitch 51K 2008-04-18 01:08 feed.20080418-053301.xml
-rw-r--r-- 1 mitch mitch   0 2008-04-18 06:03 feed.20080418-060301.xml
-rw-r--r-- 1 mitch mitch 51K 2008-04-18 01:08 feed.20080418-063301.xml
-rw-r--r-- 1 mitch mitch 51K 2008-04-18 01:08 feed.20080418-070301.xml
-rw-r--r-- 1 mitch mitch 51K 2008-04-18 01:08 feed.20080418-073301.xml


Folgende Erkenntnisse lassen such daraus ziehen:
  1. Zuerst einmal macht mein Rechner jeden Tag um ca. 06:00h einen DSL-Reconnect. Das erklärt alle 0 Byte großen Dateien mit dem Zeitstempel -060301.
  2. wget setzt das Dateidatum auf das Datum, das der Webserver als Dateidatum liefert, weshalb sich Uhrzeit und Datum der Datei vom Zeitstempel im Dateinamen unterscheiden.
  3. serendipity cached die Daten: der gelieferte Zeitstempel des Feeds ändert sich nur dann, wenn sich am Feed auch was geändert hat (z.B. ein neuer Eintrag).

Beim Überfliegen der Dateigrößen ist zu keinem Zeitpunkt eine gravierende Abweichung zu sehen. Es gibt kein "Stottern" in irgendeine Richtung: Weder enthält der Feed mal zufällig nur zwei Einträge, noch enthält er ab und zu mal 20 Einträge mehr als vorher.

Ich deklariere hiermit alle gemeldeten Probleme für clientseitig!

Es könnte z.B. sein, dass Thunderbird ein Timeout für das interne Archiv hat und z.B. bereits heruntergeladene und gelesene Artikel nach 5 Tagen verwirft. Wenn wir im Blog nicht schnell genug neue Artikel schreiben, dann hat Thunderbird die alten Artikel verworfen, guckt in den Feed, sieht 20 Artikel, die er noch nicht kennt (Björn aber schon) und zeigt die an.
Oder vielleicht auch ganz anders. Leute, nehmt den Akregator (und das, obwohl ich eigentlich nichts von KDE-Bloat halte), da funktioniert das :-)

Wer sich selbst überzeugen will (oder mich vom Gegenteil), der kann sich die gesammelten Dateien auch gerne selbst angucken: ant-blog-bug-hunt.tar.gz (13MB)

Macht's gut und danke für den Fisch

Admin-onisan macht sich schon mal für eine mehrwöchige Abwesenheit bereit (und nimmt die andere Oberadminameise gleich mit!), den Server muss in unserer Abwesenheit wer anders betreuen. Fasst nichts an und macht nichts kaputt, hinterher will es ja wieder keiner gewesen sein! (Details zur spontanen(?) Verdünnisierung gibt's hier).

Die Sache mit den "verkürzten" RSS-Feeds habe ich jetzt mehrere Tage unter Beobachtung: Ich rufe jede halbe Stunde den Feed ab und archiviere die Datei Die Größe pendelt dabei je nach den aktuellen Einträgen zwischen 34k und 35k - also keine Aussetzer. Problem bei mir weiterhin nicht nachstellbar.

Ansatzpunkte für weitere Forschungen:
Serendipity unterstützt das telweise Abrufen von Feeds. Falls Firefox sagt "bis letzten Freitag kenne ich schon", dann gibt's auch nur die Neuigkeiten seit letzten Freitag. Das kann natürlich mal wenig bis gar nichts sein. Ich weiß nicht, ob Firefox das macht, das müssten die FF-Nutzer mal klären.
Zweite Idee: Proxy. Soweit ich weiß, hat Ron sowas bei sich laufen und auch mindestens zwei Nutzer dahinter, die den AnT-Feed abonniert haben müssten. Da kann nun alles mögliche passieren: Vielleicht ist ja der zweite User für partielle Abfragen "seit letztem Freitag" verantwortlich und der Proxy reicht das (halbierte) Ergebnis ungeniert an den Firefox weiter? Man kann auch nur bestimmte Kategorien abonnieren (quasi als Extrafeed) - den URL-Aufbau habe ich dafür nicht parat, aber auch etwas, wo sich ganz eventuell ein Proxy verheddern könnte.
Zur weiteren Beobachtung: Schaltet mal den Proxy ab und guckt, ob die Probleme dann weggehen. Ich hab's definitiv ohne Proxy am Laufen hier (wäre aber auch egal, ich bin nur einer, der das gleiche Programm wie ich selbst benutzt...).

Ach ja: Frohe Ostern gehabt zu haben!

Neues Design

Nachdem der Ron ja schon wieder so rumquengeln musste, dass ihm da blaue Standarddesign nicht gefällt, hat das Blog jetzt wieder sein gewöhntes oangenes Design erhalten. Es ist immer eine ganz schöne Fummelei bis alles funktioniert, denn man bearbeitet natürlich imemr erstmal die falsche CSS Eigenschaft.

Somit sollte der Wechsel zum neuen Blog-System jetzt abgeschlossen sein. Mal sehen was uns die ganzen neuen Features so alles bringen.

Neues Blog

Ich hätte ja nicht gedacht, dass ich überhaupt Zeit habe und dass das so schnell geht, aber hiermit haben wir die Blogsoftware gewechselt. Wir laufen jetzt auf Serendipity. Vorher hatten wir ja Poster im Einsatz und zum Glück habe ich dafür schon mal ein Migrationsskript geschrieben, das jetzt nur noch um die Unterstützung für mehrere Autoren erweitert werden musste.
Kleinere Restarbeiten bleiben noch: HTTP-Redirects von den URLs des alten Blogs (damit eventuelle Verlinkungen weiterhin funktionieren), das Design des Blogs muss an den AnT angepasst werden, sämtliche alten Kommentare und Trackbacks müssen noch einmal freigeschaltet werden (das ist Absicht, da kann man nochmal Spam wegputzen) und dann kann man sich an dem Blog selbst noch totkonfigurieren: Hier noch eine Liste, da noch was zum Klicken, Spamfilter konfigurieren...

Postingpause


Gut, dass Fan-Yi heute nicht da ist. Hier ist jetzt bitte erstmal Pause, ich spiele gerade mit dem neuen Blogsystem herum und will den Import der alten Artikel machen, nicht, dass mir dabei was durch die Lappen geht :-)

AnT 2.0


Damit ihr hier auch auf dem Laufenden bleiben könnt, was die Kommentare angeht, habe ich gerade ein kleines Skript zusammengezimmert, das die neuesten Blog-Kommentare in einen Feed packt. Der Link findet sich da rechts in der Leiste oder direkt hier.
Anders als der originale Feed für die Blogeinträge wird der Kommentarfeed nicht dynamisch generiert, sondern nur einmal in der Stunde aufgefrischt. Das sollte aber reichen.

Außerdem habe ich noch einen Bugfix-Patch an den Poster-Programmierer geschickt und überlege gerade, ob ich die beiden Feeds dieses Blogs nicht auch noch durch FeedBurner jagen sollte. Für den Newsletter-Feed machen wir das ja auch schon.

Für eine bessere Welt


Nachdem ich bei der Einrichtung dieses Blogs über einen kleinen Fehler in der Administrationsoberfläche stolperte (man konnte unachtsamerweise sein Passwort auf einen Leerstring setzen), hab ich mir das angeguckt und einen entsprechenden Fix geschrieben. Wir hatten den dann logischerweise weltweit als erste im Einsatz, aber man tut ja Gutes und so ist der Patch dann auch einer der beiden Gründe für das hochoffizielle Release 1.0.10 von Poster.
Mal gucken, wann ich Zeit habe, das komplette 10er-Paket dann auch hier einzuspielen. IE-Darstellungsfehler in der Adminoberfläche fallen mir natürlich nicht auf...

Webseiten-Design


Für das Blog hatte ich versucht das Design an das typische AnT-Design anzupassen. Das hiess erstmal, überhaupt rauszufinden, was das eigentlich ist. Es wird wirklich Zeit, dass der AnT ein Corporate Design bekommt.

Was haben die Webseiten des ANT gemeinsam? Woran orientiert man sich. Schon bei der Marathon-Homepage stand ich vor dieser Frage und hatte mich für die Farben der Hauptseite entscheiden. Diesmal musste ich mich aber für weniger Farben entscheiden.

Als dann die Farben feststanden, kam mal wieder das Standard-Problem beim Webseiten gestalten. Einer der vielen Browser stellt sich quer. Also muss man sich wieder auf den kleinsten gemeinsamen Nenner einigen, was leider nicht viele Möglichkeiten bietet.

Stilvoll


Hmm, das wird ja langsam richtig gemütlich hier.
Maria hat das Design auf AnT umgestellt, sehr hübsch. Wir brauchen aber noch die Zaubermagie von der Tomodachi-Startseite, die überflüssige Werbebanner verschwinden lässt, derzeit rutscht der vierte hier in die zweite Reihe, das ist doof. Und das Logo AnT Blog könnte ein wenig Antialias am Rand vertragen. Einfach mal das Original bzw. den Font an mich, dann kann ich mit Inkscape ein wenig basteln.
Und Fan-Yis Zeichnungen lockern unsere Textwüste auf. Herrlich!