Skip to content

Bilder für den Marathon

Es ist jedes Jahr das gleiche Problem, wir brauchen Bilder für den Marathon. Das beste Bild kommt ja sogar aufs T-Shirt, das sollte eigentlich ein Ansporn sein. Aber naja, wenn man halt nicht weiss, ob was kommt, dann setzt man sich also selbst hin und mal etwas. So entspricht das Bild jedenfalls auch meinen Vorstellungen.

Und das ist das Ergebnis:


Und dann präsentiert man das stolz, immerhin hat man ja viel Zeit und Mühe hineingesteckt. Doch anscheind hab ich mich beim Arbeiten zus ehr ind as Bild verliebt, denn plötzlich vertrage ich keine wirkliche Kritik mehr dazu. Eine kleine Anmerkung, was verbessert werden könnte wäre ja noch ok, aber irgendwie kommen anscheinend nur Vorschläge, wie man das Bild komplett anders malen kann. Da wird vorgeschlagen die Spritztüte aus dem Bild zu entfernen.Das bedeutet eine Menge arbiet und ergibt nunmal ein ganz neues Bild, denn Oni muss dafür ja neu gemalt werden.

Und irgendwie hab ich dazu einfach keine Lust. Jetzt verstehe ich auch wieder andere Zeichner besser, die es nicht mögen zu viele Vorgaben für ein Bild zu bekommen, oder viel an den Bildern ändern wollen. Dadurch verliert man einfach die Lust an den Bildern zu arbeiten. Und anders als bei manch anderen Aufgaben, wo man auch mal ohne Lust zum Ziel kommt, klappt das beim Zeichnen jedenfalls bei mir nicht.

Mal sehen wie das in ein paar Tagen aussieht...

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

fyl am :

Meist gefällt einem das Bild kurz nach dem Zeichnen super-gut. Aber nach ein paar Tagen fallen einem dann plötzlich die ganzen Fehler und so auf. ;) Da ich zu den ziemlich uninspirierten Zeichnern gehöre, habe ich eigentlich immer ganz gerne Vorgaben.

maria am :

Ich kenne ja selbst noch ein paar Fehelr bei dem Bild ... darum geht es ja gar nicht. Aber wenn die gesammte Komposition verändert wird, dann ist das was anderes, dann ist das halt ein neues Bild. Aber wenn du eine Vorgabe brauchst ... wir suchen Ari/Oni Bilder, wo deutlich wird, dass es um den 10. Marathon geht, also eine Party, oder sowas.

fyl am :

Ich weiß, was du meinst, Maria. Ich darf mein Weihnachtscover auf Valentin umwandeln. Da ich keine Ahnung habe, wie ich dort einen Knecht Ruprecht unterbringen soll, wird es darauf hinaus laufen, dass es komplett neu gezeichnet werden muss. Und wenn sich dann ein besseres Bild einfindet, ist die ganze Arbeit erneut umsonst. =( Es zählt aber nun mal nicht die Arbeit, die man rein steckt, sondern nur das Ergebnis.

Maria am :

Es zählt immer nur das Ergebnis .. das ist normal. Da aber die wenigsten der Zeichner Profis sind, verschrecken wir uns die meisten dadurch, dass wir immer wieder neue Wünsche an die Bilder haben. Mir ist an mir selbst aufgefallen, wie leicht es sich doch sagt: "Ändere mal das" ... doch für den Zeichner kann das ein riesen Aufwand sein und wird wahrscheinlich die Motivation nehmen, nochmal ein Bild zu zeichnen. Aber das ist ja nicht nur beim Zeichnen so, auch bei anderen Sachen. Fängt man an, die Leute zu sehr zu kritisieren, dann verlieren sie die Lust und machen nicht weiter. Wir machen das ja alle in unserer Freizeit und etwas zu tun, wo man dann Kritik einsteckt, dass will man dann ja doch nicht.

fyl am :

Bildnerische Kunst, die veröffentlicht werden will, ist nunmal eine Dienstleistung, wo das einzige Kriterium ist, dass es anderen gefällt. Fan oder Profi ist da leider unerheblich, auch wenn man dem Fan natürlich etwas mehr Spielraum geben sollte. Zum Bild: Es gefällt mir eigentlich ganz gut, besonders die Farbwahl, auch wenn ich die Spritztüte etwas mehr nach hinten (hinter die "10") setzen würde. Dazu muss man nicht das ganze Bild neu zeichnen und kolorieren, sondern einfach nur die neuen Stellen und in in das Bild "einfügen". Ist ne nerfige Fummelarbeit, spart aber Zeit. Beim Anime macht man das ja auch ;) Ein Tipp, um sowas in Zukunft zu vereinfachen. Ein Bild aus mehreren Einzelbildern zusammenbasteln, dann kann man die Einzelteile problemlos verschieben und verändern, wenn wieder jemand meckert.

Maria am :

Das Bild besteht ja aus vielen Einzelteilen (Ebenen), aber wenn es größere Änderungswünsche gibt, dann malt man doch alles neu, weil neue Armhaltung meist ja auch neue Körperhaltung etc. bedeutet. Was Dienstleistung angeht, so finde ich das problematisch. Wenn ich damit mein Geld verdiene, muss ich meinen Geldgeber glücklich machen, wenn ich es freiwillig mache, dann steht es mir halt auch frei, eine Änderung zu machen oder nicht. Da spielt dann die Psychologie mit. Wenn jemand es geschickt sagt, dann denkt man drüber nach und ändert vielleicht auch das eine oder andere, wenn die Forderung zu plump ist, schaltet man auf stur ... man ist halt auch nur ein Mensch.

Agnès am :

Seid ihr neben Marias Produktion - sehr nettes Bild übrigens - noch für weitere Werke offen oder wie sieht's aus? Wenn ja, was sind eure Kriterien (Größe des Motivs, Farben...) und bis wann müsste es fertig sein?

Maria am :

Ja wir freuen uns über jedes Bild. Um so früher wir es haben, umso besser. Für das t-Shirt-Motiv muss das Bild auf 6 Farben+schwarz+weiss runtergerchnet werden, aber das wird dann sowieso von uns gemacht, es sollte halt nur recht flächig sein, damit so eine Umrechnung auch geht (mit Buntstift gemalt funktioniert zum Beispiel nicht).

fyl am :

@Maria: ich meinte, dass man ein Bild aus mehreren Einzelbildern zusammen setzt. Das ist zwar etwas mehr Arbeit, macht alles aber um einiges flexibler. Bei meinem Weihnachtscover-Beitrag ist beispielsweise das Geschenk ein eigenes Bild und kann deshalb jederzeit problemlos ausgetauscht werden. @Ron: Das war eh nur eine Entwurf. Im Nachhinein sind mir noch einige Fehler aufgefallen und die Kolorierung wollte ich eh komplett nochmal neu machen. Ich mach jetzt aber erstmal meine Magisterarbiet und ein paar Bilder zum ANT-Jubiläum fertig. Bis zur nächsten Ausgabe ist ja noch etwas Zeit.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!